home Praxis Seminare Ausbildung Weiterbildung Bibliothek Forschung News Links Kontakt Impressum
Bibliothek


An dieser Stelle werden Original-Texte vorgestellt, die schwer zugänglich sind und die für die Praxis, Aus- und Fortbildung bzw. Forschung der Homöopathie bedeutsam sein können.



C.M. Boger

Die verschiedenen Auflagen der Bogerschen Werke (BBCR, SK, GA) können unter
homepage von remedia.at
eingesehen werden.


Folgende Texte dienen der Dokumentation spezieller Themen im Rahmen der Forschung um C.M. Boger und können als PDF-Dateien heruntergeladen werden:

Kurzanleitung zum General Analysis

Texte zum General Analysis

Vorwort von L.D. Dhawale

Brief von C.M. Boger an L.D. Dhawale

Artikel von R. Hayes


Ein frühes, weithin unbekanntes Repertorium C.M. Bogers zu Erkrankungen der Ovarien kann hier

Repertory of the Ovaries

heruntergeladen werden.


Bereits vor einigen Jahren wurden die wichtigsten Artikel C.M. Bogers von
Jürgen Hofäcker digitalisiert, online zugänglich gemacht und schließlich für diese Homepage zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank für diese so wichtige und hilfreiche Arbeit !!


1896 - C.M.Boger- THE DEVELOPMENT OF THE MATERIA MEDICA
1897 - C.M.Boger - PROVING OF ECHINACEA ANGUSIFOLIA
1897 - C.M.Boger - PROVING OF POLYMNIA UVEDALIA
1898 - C.M.Boger - A NEW MODALITY FOR BELLADONNA
1898 - C.M.Boger - RESPIRATION CEASES ON FALLING TO SLEEP
1899 - C.M.Boger - CHINA
1899 - C.M.Boger - XANTHOXYLUM FRAXINEUM
1899 - C.M.Boger- LA GRIPPE
1900 - C.M.Boger - THE STRONTIUM SALTS
1900 - C.M. Boger - MATERIA MEDICA, A STUDY
1901 - C.M.Boger- THE REPETITION OF THE DOSE
1902 - C.M.Boger- CLINICAL CASES AND VERIFICATIONS
1902 - C.M.Boger-THE RELATION OF HOMEOPATHY TO PATHOLOGY
1903 - C.M.Boger- IS THERE A LAW OF DOSE1904 - C.M.Boger- TUBERCULOSIS—THE MEDICAL SIDE OF THE QUESTION
1904 - C.M.Boger-A CONTRIBUTION ON THE RELATION OF HOMEOPATHY TO THE SCIENCES
1904 - C.M.Boger-PRESIDENTS ADRESS
1907 - C.M.Boger- HOMEOPATHY IN DISEASES OF CHILDREN
1908 - C.M.Boger- THE STUDY OF MATERIA MEDICA
1908 - C.M.Boger- DIABETIC GANGRENE
1909 - C.M.Boger-SIGNS AND THE LAW
1909 - C.M.Boger-TAKING THE CASE
1911 - C.M.Boger- VETERINARY HOMOEOPATHY
1911 - C.M.Boger-THE STANDING OF HOMOEOPATHY
1912 - C.M.Boger- SUPPRESSION
1912 - C.M.Boger-THE WHOLE CASE
1913 - C.M.Boger- THE GENIUS OF OUR MATERIA MEDICA
1913 - C.M.Boger- POINTS IN OBSTETRICAL THERAPEUTICS
1914 - C.M.Boger-THE EVOLUTION OF HOMOEOPATHY
1915 - C.M.Boger - INVOLUNTARY PROVING OF CALCIUM HYDRATE
1915 - C.M.Boger-WHAT DOES HOMEOPATHY STAND FOR
1916 - C.M.Boger- THE POWER OF THE SIMILIMUM
1916 - C.M.Boger- THE METALS AND THEIR RELATION TO THE FUNCTIONS OF THE REPRODUCTIVE ORGANS
1916 - C.M.Boger- THREE LIVER CASES
1916 - C.M.Boger-THE LAW OF CURE
1918 - C.M.Boger-REGULARITY AND PROGRESS
1920 - C.M.Boger- HOW TO TAKE THE CASE
1920 - C.M.Boger- WHAT HOMEOPATHY MEANS
1920 - C.M.Boger-REASON AND FACTS
1921 - C.M.Boger- THE PHILOSOPHY OF SIMILIA
1921 - C.M.Boger- A CASE OF COLICYSTITIS
1922 - C.M.Boger- THE INDICATED REMEDY
1922 - C.M.Boger- THE GENUS EPIDEMICUS
1922 - C.M.Boger- THE SIMILIMUM
1924 - C.M.Boger- THE CHOLERAIC COMPLEX
1924 - C.M.Boger- FINDING THE SIMILIMUM
1925 - C.M.Boger-GRADING OF SYMPTOMS
1925 - C.M.Boger-DIE GRADIERUNG DER SYMPTOM (Übersetzung J. Hofäcker)
1926 - C.M.Boger- WHAT DIVIDES US
1926 - C.M.Boger-HOMEOPAHTIC REACTIONS
1929 - C.M.Boger- CLIMACTERIC REMEDIES
1929 - C.M.Boger- PANARITIUM
1929 - C.M.Boger-STUDIES IN THE PHILOSOPHY OF HEALING
1930 - C.M.Boger- FINDING THE SIMILIMUM
1930 - C.M.Boger- RANDOM NOTES
1931 - C.M.Boger- OBSERVATION ON PRESCRIBING
1931 - C.M.Boger- THE HOMOEOPATHIC VIEWPOINT IN CANCER
1931 - C.M.Boger- THE LANGUAGE OF DISEASE
1931 - C.M.Boger-VITAL ENERGY
1932 - C.M.Boger- WHAT IS HOMEOPATHY
1932 - C.M.Boger-THE UNDEVELOPED PICTURE
1936 - C.M. Boger- PHILOSOPHY AND THE REPERTORY
1936 - C.M.Boger- WHAT SHOULD WE KNOW
1997 - J.Hofaecker- FAMILIENANAMNESE NACH C.M.Boger


Weitere Homöopathie-Literatur

H.N. Guernsey


1., 2. und 3. Auflage von H.N. Guernseys "Obstetrics"

Grundlegende Veröffentlichungen zur Anwendung des Keynote-Systems nach H.N. Guernsey wurden durch Stefan Reis den deutschsprachigen Lesern verfügbar gemacht:

homepage von stefan reis

(s. Archiv/Fachartikel)


Die Umsetzung dieses Systems ermöglichte H.N. Guernsey mit seinem umfangreichen Werk über Gynäkologie ("obstetrics"), das in seiner erweiterten und ergänzten 3. Auflage bisher nicht verfügbar war. Es kann in der amerikanischen Originalausgabe hier

Obstetrics 1886

heruntergeladen werden.


Erläuterungen zu dieser 3. Auflage und zur Anwendung des Keynote-Systems finden sich hier:

H.N. Guernsey und die 3. Auflage seines Obstetrics-Buches



R. Gregg - An Illustrated Repertory - 1879

Erläuterungen zu Greggs Repertorium und gut erkennbare Darstellung seiner Graphiken:

R. Gregg und die Graphiken seines Repertoriums

Diese Graphiken beinhalten viele Zeichen und Markierungen, die sich erst aus dem Kontext und aus der genauen Kenntnis des Ursprungs-Symptoms zur Anwendung am Patienten eignen. In der deutschen Neu-Ausgabe des Gregg-Repertoriums von Jens Ahlbrecht wird dem Rechnung getragen, zudem wurden hierfür die vorliegenden Graphiken weiter bearbeitet und werden in dieser optimierten Form auch digital zur Verfügung gestellt:

homepage Verlag Ahlbrecht



N. Winter: Handbuch Fallanalyse

Eine grobe Übersicht über die verschiedenen Formen der Fallanalyse - zusammegestellt in einem kurzen Handbuch (6. Auflage 2009). Es ist schon etwas in die Jahre gekommen und könnte eine Neuauflage vertragen, ist aber im Großen und Ganzen noch vertretbar:

N. Winter: Handbuch Fallanalyse



Informationen zum Datenschutz finden Sie unter dem Impressum